Sicheres Zuhause - Oberbank
Fotoquelle: iStock

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sichere Urlaubsbetreuung für Ihr Zuhause

Endlich ist er da, der lang ersehnte Urlaub. Nur leider haben Einbrecher gerade in dieser Zeit Hochsaison. Während Sie sich also am Strand oder beim Wandern in den Bergen entspannen, kann Ihr Zuhause zum Opfer von kriminellen Handlungen werden. Treffen Sie deshalb vor der Abreise ausreichend Vorkehrungen, um sich vor einer bösen Überraschung bei Ihrer Rückkehr zu schützen.

 

Tipp #1: Zusperren und Einschließen

 

Klingt selbstverständlich? Ist es leider nicht. Gekippte Fenster oder unversperrte Türen sind keine Seltenheit und ein leichtes Spiel für jeden Einbrecher. Kontrollieren Sie deshalb lieber zweimal, ob alle Fenster und Türen gut (ab)geschlossen sind. Und vergessen Sie nicht, den Schlüssel im Blumentopf wegzuräumen.

Zusätzlich sollten Sie Wertgegenstände während Ihrer Abwesenheit in einem Safe oder gar einem Bankschließfach einschließen. Fotografieren Sie ihn aber vorher ab – sollte doch etwas passieren, haben Sie gleich einen direkten Nachweis für Ihre Versicherung.

 

Tipp #2: Beleben Sie Ihr Zuhause nach außen oder suchen Sie sich einen Haussitter

 

Die beste Lösung, leerstehende Häuser oder Wohnungen zu schützen ist, sie nicht leer stehen zu lassen. Sollten Sie niemanden haben, der vorübergehend bei Ihnen einziehen kann, bitten Sie am besten einen Nachbarn, ein Auge auf Ihr Zuhause zu haben bzw. sich darum zu kümmern. Ein gemähter Rasen, zeitweise aufgedrehtes Licht oder gar Geräusche vermitteln den Eindruck einer bewohnten Immobilie.
Alternativ können Sie auch auf technische Hilfsmittel zurückgreifen. Zeitschaltuhren für Rollläden oder das Licht kosten wenig Geld, aber erfüllen meistens ihren Zweck. Auch Bewegungsmelder oder Geräusch-Simulatoren können eine gute Investition sein. Informieren Sie aber Ihre Nachbarn vorab, um einen falschen Alarm zu vermeiden. Apropos: Alarmanlagen sind nach wie vor ein Einbrecher-Schreck. 

 

Tipp #3: Social Media: Vermeiden Sie Postings über Ihre Abwesenheit

 

Grüße aus dem Urlaub, entspannte Strandbilder oder Fotos vom leckeren Hotelbuffet auf Facebook, Instagram und Co. zu posten, ist verlockend. Aber seien Sie sich bewusst, dass Sie damit nicht nur Ihre Freunde und Familie über Ihren aktuellen Aufenthalt informieren. Denn Wohnungen vor Ort tagelang auszuspionieren, war gestern. Immer mehr organisierte Einbrecher informieren sich vorab über die sozialen Medien über den Aufenthalt ihrer potentiellen Opfer und schlagen dann gezielt zu. Gehen Sie deshalb mit Ihren Urlaubspostings sparsam um oder warten Sie mit dem Veröffentlichen bis nach Ihrer Rückkehr.

 

Fotoquelle: iStock

 

Tipp #4: Achten Sie darauf, dass Ihr Briefkasten leer bleibt

 

Überfüllte Briefkästen sind meist ein sicheres Zeichen dafür, dass die BewohnerInnen schon seit geraumer Zeit nicht mehr Zuhause waren. Bestellen Sie deshalb über den Zeitraum Ihrer Abwesenheit am besten Zeitungen und andere regelmäßige Lieferungen ab oder lassen Sie Zustellungen an ein Post- bzw. Urlaubsfach  umleiten. Natürlich können Sie auch einen Ihrer Nachbarn bitten, Ihren Briefkasten regelmäßig zu kontrollieren. So ist Ihr Briefkasten nicht nur leer, Ihre Post geht auch nicht verloren oder zurück an den Absender.

 

Tipp #5: Schließen Sie eine Versicherung ab

 

Für den Fall, dass trotz aller Vorkehrungen doch etwas passiert, ist es ratsam, vorab eine Versicherung abzuschließen. Häufig sind Diebstähle aber auch schon in bestehenden Versicherungen, z. B. in der Haushaltsversicherung, abgedeckt – informieren Sie sich dazu bei Ihrem Versicherungsvertreter. Am besten geben Sie Ihre Versicherungsdaten zusammen mit Ihren Urlaubskontaktdaten vor Ihrer Abreise an eine Vertrauensperson, damit diese im Notfall sowohl Sie selbst als auch Ihre Versicherung erreichen und alles Wichtige in die Wege leiten kann.

 

Ihr perfektes Zuhause beginnt bei Ihrer Oberbank.

Unsere Wohnbau-SpezialistInnen
informieren Sie gerne.

 

 

Oberbank Filialfinder

Filialfinder

Mit dem Oberbank Filialfinder finden Sie schnell & einfach die passende Filiale!

 

Kreditrechner

Auf manche Investitionen kann man nicht warten.

EUR
Fotoquelle: iStock

5 Wohntrends
für 2019

Schon jetzt wissen,
wie wir morgen wohnen.

 

Fotoquelle: iStock

Hagelschäden vorbeugen

Was tun, wenn es hagelt oder stürmt?

 

Fotoquelle: iStock

Smart Living

Willkommen in der Zukunft: Das Leben im smarten Haus.

 

Photovoltaik Teil 1

Ob Neubau oder Sanierung, über Photovoltaik nachzudenken lohnt sich.

 

Mit dem Oberbank Newsletter-Service immer top informiert!