Finanziell fit durch das Jahr 2020 und darüber hinaus

Diese Hebel können Sie jetzt nutzen, um finanzielle Absicherungsmaßnahmen in Ihrem Unternehmen zu setzen

Viele klein- und mittelständische UnternehmerInnen stehen aktuell vor finanziellen Engpässen. Wir haben einige sehr nützliche Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre Liquidität und ihre finanzielle Fitness wieder auf Vordermann bringen können:

 

1. Maßnahmen im Bereich Working Capital

  • Vorräte
    Nutzen Sie bereits bestehende Bestände und verkaufen Sie nicht mehr benötigtes ab. Halten Sie Ihre Bestände nach Möglichkeit niedrig!
     
  • Kundenforderungen
    Verlieren Sie keine Zeit beim Fakturieren! Verkürzen Sie Ihre vielleicht gewöhnlich etwas kulanteren Zahlungsziele und bieten Sie Skonti auf schnelle Zahlungen an. Wichtig ist auch Ihr Mahnwesen: Intensivieren Sie es und achten Sie auf die Intervalle – auch hier gilt, keine unnötige Zeit verstreichen zu lassen. Wenn möglich und sinnvoll: Stellen Sie auf Vorauskasse um oder stellen Sie Teilrechnungen. Prüfen Sie, ob vielleicht eine Vorfinanzierung über einen Betriebsmittelkredit oder der Verkauf von Forderungen (Factoring) eine Möglichkeit für Ihr Unternehmen ist.
     
  • Lieferantenverbindlichkeiten
    Hier gilt: Nutzen Sie Zahlungsziele aus, und vereinbaren Sie, wenn nötig, individuelle Stundungen oder Ratenzahlungen. Oftmals sind Lieferanten in wirtschaftlich schwierigen Situationen entgegenkommender als man denkt, vor allem wenn es sich um langjährige Partnerschaften handelt.

 

 

2. Langfristige Kreditfinanzierungen

Wenn Sie langfristige Kreditfinanzierungen abgeschlossen haben, so empfiehlt es sich jetzt Stundungen bestehender Tilgungen und Zinszahlungen zu prüfen. Ziehen Sie Überbrückungsfinanzierungen in Betracht und nutzen Sie die AWS-Haftungen für Bankfinanzierungen. Zum Artikel "Liquidität"

 

3. Investitionen und Anlagen

Jetzt ist nicht die Zeit für übereilte Entscheidungen. Prüfen Sie Ihre geplanten Investitionen genau und setzen Sie sie gegebenenfalls aus. Ziehen Sie außerdem Sale-and-Lease-back Transaktionen bzw. Leasing in Betracht. Eventuell ist es darüber hinaus sinnvoll, nicht betriebsnotwendiges Vermögen (wie Wertpapiere oder marktgängige Anlagegüter) zu veräußern. Diese Optionen besprechen Sie am besten direkt mit Ihrem/Ihrer BankbetreuerIn.

 

4. Eigenkapital

Prüfen Sie auch die Möglichkeit von Eigenkapitalzuschüssen von GesellschafterInnen oder sonstigen KapitalgeberInnen. Gerade in finanziell instabilen Zeiten macht es Sinn, Entnahmen oder Ausschüttungen auszusetzen.

 


Fotoquelle: Shutterstock

 

5. Gewinn- und Verlustrechnung

Erhöhen Sie Ihren Umsatz durch Fertigstellung begonnener Aufträge, schließen Sie Reklamationen ab und prüfen Sie die Möglichkeit auf Preiserhöhungen.

 

Für viele steht momentan auch die Reduktion des Personalaufwands auf dem Plan: Bauen Sie Überstunden und Urlaube Ihrer MitarbeiterInnen ab und nutzen Sie die Möglichkeit der Kurzarbeit. Zum Artikel "Kurzarbeit"

 

Überprüfen Sie auch Ihre Mietzahlungen: Gemäß § 1104 ABGB ist kein Miet- oder Pachtzins zu zahlen, wenn ein Bestandsobjekt wegen außerordentlicher Zufälle wie einer Seuche gar nicht gebraucht oder benutzt werden kann. Mitunter kann diese gesetzliche Regelung noch verändert werden, momentan wird aber davon ausgegangen, dass Mietreduktionen bzw. der gänzliche Mietzinsentfall durchsetzbar sind. Falls davon Gebrauch gemacht wird, sollte unbedingt das von der WKO zur Verfügung gestellte Musterschreiben an den/die VermieterIn versendet werden. 

 

Sehen Sie sich all Ihre Aufwendungen kritisch an – von Inseraten, Werbung, Akquisitionskosten, Kfz-Kosten, bis hin zu Kosten für Büromaterial etc. Auch die Anbieter von Betriebskosten (Strom, Gas, Wasser etc.) sollten Sie jetzt kontaktieren, um Stundungen oder Ratenzahlungen zu verhandeln.

 

Mehr zum Thema Betriebsmittel & Liquidität

 

Diese Unterlagen dienen lediglich der aktuellen Information und basieren auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Diese Unterlagen sind weder Angebot noch Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der hier erwähnten Veranlagungen bzw. (Bank-)Produkte. Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen sind nicht als generelle Empfehlung zu werten. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Zahlenangaben ausdrücklich vor.

 

Dieser Artikel wurde am 5. Juni 2020 erstellt.

Betriebsmittel & Liquidität

Egal ob Betriebsmittelkredit, Factoring oder Inlandsgarantien - verschaffen Sie sich einen Überblick und erhalten Sie wichtige Informationen.