02.12.2021 ‐ Presse

Vorbildfunktion und Unterstützung des Breitensports

Die Oberbank pflegt seit Jahren ein sportliches Image, dies zeigt sich in der Unterstützung unterschiedlicher Sportvereine und –events. Darüber hinaus ist die Oberbank seit Herbst 2020 Namensgeber des neuen Leichtathletikverbandszentrums: der Oberbank Arena in Linz.

Foto: Lisa Gruber, Sophie Kreiner und Kevin Kamenschak; Fotoquelle: Foto Lui

 

Das Oberbank Sportteam stellt sich vor

Die Oberbank pflegt seit Jahren ein sportliches Image, dies zeigt sich in der Unterstützung unterschiedlicher Sportvereine und –events. Darüber hinaus ist die Oberbank seit Herbst 2020 Namensgeber des neuen Leichtathletikverbandszentrums: der Oberbank Arena in Linz. Ein Hauptgrund für dieses Engagement liegt in der Vorbildfunktion. Nicht nur beweist die Oberbank selbst bei ihren Aktivitäten Ausdauer und Disziplin, sie fungiert mit Sportsponsoring auch als Meinungsbildner in der Öffentlichkeit.


Dazu Generaldirektor Dr. Franz Gasselsberger:

Wir wollen das allgemeine Interesse an Bewegung erhöhen, um einen gesellschaftlichen Nutzen zu schaffen.“

Besonders stolz sind wir darauf,  die jungen Sporttalente des OÖ Leichtathletikverbands Lisa Gruber, Sophie Kreiner und Kevin Kamenschak zu unterstützen.


Die 16-jährige Lisa Gruber aus Haag  ist Schülerin des BORG für Leistungssport in Linz. Sie startete im Jahr 2016 mit allgemeiner Leichtathletik und konzentriert sich seit 2018 auf den Stabhochsprung. Ihre größten Erfolge im heurigen Jahr waren der 3. Platz bei den Europameisterschaften im Stabhochsprung in Tallinn in der Altersklasse U20 sowie der 1. Platz in Halle & Freiluft in der allgemeinen Klasse im Stabhochsprung. Ihre Ziele für die Zukunft: Teilnahme an den Olympischen Spielen sowie die Teilnahme und gute Platzierung bei der U20 WM im Jahr 2022 und der U20 EM 2023.

Sophie Kreiners Eltern sind gleichzeitig ihre Trainer, dies liegt nahe, waren sie doch selbst erfolgreiche Leichtathleten.
Die größten Erfolge der 17-jährigen Alkovnerin im heurigen Jahr waren der 4. Platz (U20) bei der Weltmeisterschaft im Siebenkampf in Nairobi sowie der Staatsmeister Titel in der allgemeinen Klasse im Hochsprung. Sie hält den österreichischen Hallen 5-Kampf Rekord (U18) und ist 5fache österreichische Meisterin U18 und U20. Ihre Ziele für die Zukunft: Teilnahme an den Olympischen Spielen sowie die Teilnahme und gute Platzierung bei der U20 WM im Jahr 2022 und bei der U20 EM 2023.

Die jüngsten Erfolge des 17-jährigen Mittelstreckenläufers Kevin Kamenschak sind der 1. Platz bei den österreichischen Meisterschaften in der allgemeinen Klasse (Halle), 7. Platz U20 Europameisterschaft sowie 1. Platz U18 Balkanmeisterschaften jeweils in der 1500 Meter Distanz. Kevin Kamenschak hält außerdem den österreichischen U18 Rekord auf 1500 Metern (Halle). Seine Ziele für die Zukunft sind, die Teilnahme an den Olympischen Spielen, Qualifikation und gute Platzierung bei den Crosslauf-Europameisterschaften 2021, bei der U20 WM 2022 sowie bei der U20 EM 2023. Kevin Kamenschak wohnt in Linz und ist Schüler der Has Leistungssport in Linz.


Wir wünschen den jungen AthletInnen viel Erfolg und Ausdauer für ihre sportlichen Ziele.