Oberbank-Marathon als Ziel anpeilen - Oberbank
26.01.2018 ‐ Presse ‐ Marathon

Oberbank-Marathon als Ziel anpeilen

Lauf-Olympiasieger Dieter Baumann versprühte anlässlich des Marathon-Opening-Events am Donnerstag, den 25. Jänner 2018 im Donau Forum ein Feuerwerk an Spaß, Begeisterung und Motivation.

Im Bild (v.l.n.r.): Günther Weidlinger (Organisiation Linz Marathon LIVA), Franz Gasselsberger (Generaldirektor der Oberbank), Dieter Baumann (Läufer, Olympiasieger & Kabarettist), Wolfgang Lehner (Linz Marathon Koordinator LIVA) und Thomas Ziegler (kaufm. Vorstandsdirektor LIVA). Fotoquelle: Fotolui

 

Sportereignis der Extraklasse

Beim ersten Talk unter Moderator Dennis Bankovsky vom ORF OÖ verwiesen Thomas Ziegler, Vorstandsdirektor der LIVA und Wolfgang Lehner, Koordinator des Linz-Marathons, stolz darauf, wie beeindruckend die Veranstaltung über die Jahre hinweg zum Top-Event avanciert sei. Bereits zum dritten Mal hintereinander in Österreich zum "Marathon des Jahres" gewählt, überflügelte auch die Siegerzeit des Vorjahres jene der berühmten Läufe von Boston und New York.

 

Gastgeber Franz Gasselsberger zeigte sich ebenfalls erfreut, mit der Oberbank als Hauptsponsor die Fahnen hochhalten zu dürfen. Auch mit einer Neuheit konnte er aufwarten:

Gemeinsam mit dem Frauenreferat OÖ unter Landesrätin Christine Haberlander veranstalten wir die gemeinsame Initiative 'Frau läuft'. Unter dem Motto 'Tu was Gutes für dich' werden unter allen Läuferinnen 50 Eurothermen-Wellnessboxen im Gesamtwert von 2.500 EUR verlost und in der TipsArena eigens kreierte Lauf-Shirts verteilt.

Lauftreffs mit Ex-Spitzensportlern

Beim zweiten Talk informierten die ehemaligen Marathon-Asse Günther Weidlinger und Gerhard Hartmann über die Gelegenheit, an Lauftreffs zur Vorbereitung teilzunehmen. Aktuell nutzen schon 76 Sportbegeisterte die Zusammenkünfte, um in verschiedenen Leistungsgruppen Kondition für das Frühjahrsevent am 15. April zu tanken. Treffpunkt ist jeden zweiten Samstag im Linzer Parkbad.

 

Selbst gesteckte Ziele motivieren

Der Lauf-Olympiasieger über 5.000 Meter von 1992, Dieter Baumann, ist von einer großen Laufnummer zu einer bemerkenswerten Lachnummer mutiert. In seinem kabarettistischen Vortrag stellte er vorerst klar, dass er niemanden zu motivieren in der Lage sei. Wie man sich allerdings durch das Formulieren und Setzen von persönlichen Zielen selbst permanent vorantreibt, präsentierte er auf äußerst amüsante Art.

Jeder hat seine Komfortzone bzw. Zäune vor sich. Jede/r muss sich entscheiden, ob sie/er davor stehen bleiben oder darüber springen möchte. Auf keinen Fall darf sie/er darauf sitzen bleiben!

, gab Baumann als Bild zum Besten.

 

Den Weg zum Ziel oder zu einer Vision unterteile man am besten in Etappen, die einmal mühelos, wie von selbst, durchlaufen werden, beim nächsten Mal sich schwierig gestalten und auch immer wieder Rückschritte auf dem Programm stehen. Wichtig sei es, "immer dranzubleiben". Er würzte seine Ausführungen auch beispielhaft mit Stationen der eigenen Karriere: So beendete er als bereits renommierter Läufer und einziger Weißer einen Querfeldeinlauf mit 150 Teilnehmern in Afrika nur an 84. Stelle. Danach erfuhr er, dass als kollektives Ziel ausgegeben worden war, auf jeden Fall vor dem Europäer zu landen. Während des Rennens hatten ihn verschiedene Gruppen in Tempoläufen regelrecht zermürbt.

 

Bei Spaghetti, köstlichen Krapfen und Getränken ließen die Gäste im Anschluss das Dargebotene noch einmal Revue passieren.

 

 

 

Mit dem Oberbank Newsletter-Service immer top informiert!