07.08.2019 ‐ Privatkunden ‐ Firmenkunden

Vorsicht vor aktuellen Phishing-Mails

Aufgrund von derzeit mehrfach auftretenden Betrugsfällen, bitten wir Sie um erhöhte Vorsicht im Umgang mit Ihren Daten.

Aktuell kursieren Phishing Mails, die scheinbar im Namen der Oberbank versendet wurden.

 

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass diese E-Mails nicht von der Oberbank stammen und Sie den Anweisungen keinesfalls Folge leisten sollen. Bitte ignorieren Sie derartige Mails und klicken Sie keinesfalls auf darin enthaltene Links!

 

Bei Klick auf den im E-Mail enthaltenen Link gelangen Sie auf eine nachgebaute Seite des Oberbank Kundenportals. Nur an der Website-URL erkennen Sie auf den ersten Blick, dass es sich um eine Fremdseite handelt.

 

Maßnahmen zur Risiko-Minimierung solcher Betrugsfälle:

 

  • Steigen Sie in das Online-Banking immer über die offizielle Startseite der Oberbank ein und überprüfen Sie die URL.
  • Geben Sie Ihre Zugangsdaten wie Banking-Nummer und PIN nicht an Dritte weiter. Reagieren Sie nicht auf entsprechende Anrufe und E-Mails und informieren Sie im Zweifelsfall die Oberbank. Außerdem sollten Sie Ihre Zugangsdaten aus Sicherheitsgründen nicht digital speichern.
  • Beantworten Sie keine E-Mails von unbekannten Absendern und klicken Sie auf keine enthaltenen Verlinkungen.
  • Installieren Sie ein aktuelles Viren-Schutzprogramm auf PC und Mobiltelefon.

 

Internetbanking-Hotline:
AT: +43 732 / 7802 - 32128

DE: +49 89 / 559 89 - 255
Mail: ebanking@oberbank.at
Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr