04.06.2018 ‐ Privatkunden ‐ Firmenkunden

Warnung vor Phishing-Mails

Derzeit kursieren wieder Phishing Mails, die scheinbar im Namen der Oberbank versendet wurden. Wir weisen Sie darauf hin, dass diese E-Mails nicht von der Oberbank stammen und Sie den Anweisungen keinesfalls Folge leisten sollen!

Im E-Mail werden Sie aufgefordert sich in Ihrem eBanking einzuloggen um eine neue Postfachnachricht zu sehen. Der in der E-Mail enthaltene Link führt jedoch zu einer gefälschten (auf den ersten Blick täuschend echt aussehenden) Website, die dem Oberbank eBanking nachempfunden wurde. Nach dem Login werden Sie aufgefordert Ihre persönlichen Daten zu aktualisieren. Damit haben Betrüger leichtes Spiel, vertrauliche Daten einzusehen und weiter zu verwenden.

 

Muster der gefälschten E-Mails:

 

Im E-Mail werden Sie aufgefordert sich in Ihrem eBanking einzuloggen um eine neue Postfachnachricht zu sehen.

 

 

Nach dem Öffnen des Links aus dem E-Mail öffnet sich eine gefälschte (auf den ersten Blick täuschend echt aussehende) Website, die dem Oberbank eBanking nachempfunden wurde.

 

 

 

Nach dem Login werden Sie aufgefordert Ihre persönlichen Daten zu aktualisieren. Damit haben Betrüger leichtes Spiel, vertrauliche Daten einzusehen und weiter zu verwenden.

 

Bitte ignorieren Sie derartige Mails und klicken Sie keinesfalls auf darin enthaltene Links!

 

Maßnahmen zur Risiko-Minimierung solcher Betrugsfälle:

  • Installieren Sie ein aktuelles Viren-Schutzprogramm auf PC und Mobiltelefon.
  • Beantworten Sie keine E-Mails von unbekannten Absendern. Löschen Sie diese sofort!
  • Geben Sie nie Ihre Zugangsdaten und Ihre Mobiltelefonnummer bekannt.
  • Steigen Sie in das Online-Banking immer über die offizielle Startseite der Oberbank ein und überprüfen Sie die URL.

 

Banking-Hotline: 

+ 43 (0) 732 / 7802 - 32128

ebanking@oberbank.at

Erreichbar Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr