30.04.2020

UniCredit eskaliert Streit mit der 3 Bankengruppe

HV-Antrag auf Klage gegen Oberbank Vorstände

Hatte es mit der Einigung auf Hannes Bogner als Nachfolger für Karl Samstag im Aufsichtsrat der Oberbank zuletzt nach einer leichten Entspannung und Abrüstung im Streit um Stimmrechte und Einfluss in der 3 Bankengruppe zwischen der UniCredit und den übrigen Aktionären ausgesehen, stehen die Zeichen nun – quasi über Nacht – wieder auf Sturm. Für Beobachter völlig überraschend eskaliert die UniCredit massiv und nimmt die Vorstände der Oberbank nun auch persönlich ins Visier: Obwohl die bisherigen Klagen der UniCredit im Sand verlaufen sind, sollen dieselben Vorwürfe nun über Schadenersatzklagen gegen die Vorstände der Oberbank in der Höhe von 19 Mio. Euro als Minderheitsbegehren bei der Hauptversammlung der Oberbank am 20. Mai nochmals aufgekocht werden. Ferner soll die Oberbank mit einer Reihe von weiteren uferlosen Sonderprüfungsanträgen zugedeckt werden. Diese richten sich nicht nur gegen die Oberbank bzw. die anderen Mitglieder der 3 Bankengruppe, sondern auch gegen einen völlig unabhängigen Aktionär, der es gewagt hatte, bei der letzten ordentlichen HV 2019 einen der UniCredit unangenehmen Antrag zu stellen. Durch diese für die heimische Bankenlandschaft äußerst ungewöhnliche Vorgangsweise dürfte die UniCredit eine gütliche Lösung des Konfliktes auf absehbare Zeit verunmöglicht haben.

 

Dr. Franz Gasselsberger, Generaldirektor der Oberbank, dazu: „Ohne Not eskaliert die UniCredit den Streit und zerbricht mutwillig und sinnlos weiteres Porzellan. Die UniCredit muss wissen, dass sie mit einem solchen Verfahren rechtlich keine Chance hat. Wer bis heute noch Zweifel hinsichtlich der wahren Absichten der UniCredit hatte und wovor wir unsere Bank sowie die anderen Aktionäre schützen wollen, der sollte es spätestens jetzt wissen. Es geht um die komplette Machtübernahme durch einen einzelnen Aktionär, der jeden unter Druck setzt, der sich ihm in den Weg stellt.“

 

Rückfragehinweis:

Oberbank AG

Abteilung Sekretariat

Untere Donaulände 28

A-4020 Linz

 

Dir. Mag. Andreas Pachinger
+43 / 732 / 7802 - 37460
andreas.pachinger@oberbank.at