Vorbereitung Bankgespräch - Oberbank
Fotoquelle: iStock

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbereitung aufs Bankgespräch: 5 Tipps, die Sie beachten sollten

Die Traumimmobilie ist gefunden. Jetzt geht es an die Finanzierung. Um vor dem Bankgespräch den Überblick nicht zu verlieren, finden Sie hier 5 Tipps für die optimale Vorbereitung.

 

Bankgespräch Tipp #1: Kassasturz

Wichtiger Ausgangspunkt ist, sich Gedanken über die Höhe Ihres Kreditbedarfs zu machen. Machen Sie eine detaillierte Aufstellung Ihrer monatlichen Ausgaben. So erhalten Sie einen guten Überblick über die Höhe Ihrer monatlichen Fixkosten und Sie sehen, wie viel Geld Ihnen real für die Finanzierung Ihres Wohntraums zur Verfügung steht. Beachten Sie dabei: Je mehr Geld Ihnen monatlich zur Verfügung steht, desto stabiler können Sie die Ratenzahlungen planen.

 

Bankgespräch Tipp #2: Finanzierungsformen und Fördermöglichkeiten kennen

Setzen Sie sich vor dem Gespräch inhaltlich mit den wichtigsten Begriffen der Branche auseinander – oder frischen Sie Ihr Wissen einfach auf. Dabei geht es um Begriffe wie etwa Effektivzinssatz, Rückzahlungsrate, EURIBOR, etc. Welcher der für Ihre persönliche Situation ideale Finanzierungsmix ist – etwa Bankkredit, Bauspardarlehen oder Förderdarlehen – erfahren Sie im Finanzierungsgespräch. Je intensiver Sie sich mit Ihrem Traumobjekt bereits vor dem Termin auseinandergesetzt haben, desto mehr können Sie im Finanzierungsgespräch punkten. Das schafft Vertrauen – auf beiden Seiten.

 

Bankgespräch Tipp #3: Dokumentation – Alle Unterlagen bereitstellen

Bei den Unterlagen geht es einerseits um persönliche Angaben – wie Personalausweise, Reisepass oder Führerschein – finanzielle Angaben wie Einkommensnachweise (etwa Lohnzettel, Steuerbescheid) sowie Nachweise zu vorhandenen Eigenmitteln, möglichen Unterhaltszahlungen, Versicherungen und natürlich die projektbezogenen Angaben wie Baugenehmigungen, Flächenberechnungen, Baupläne, Wohnungspläne und Bilder der Traumimmobilie, die erworben werden soll.

 


Fotoquelle: iStock

 

Bankgespräch Tipp #4: Worauf es beim Gespräch ankommt

Sie haben sich einen Überblick verschafft und die Unterlagen zusammengestellt: dann ist es Zeit einen Termin zu vereinbaren. Wichtig ist es während des Termins ein genaues Bild von Ihren Vorstellungen zu vermitteln – das schafft Klarheit auf beiden Seiten und lässt gemeinsam, die für Sie optimale Finanzierungsform und ihre Eckpunkte finden. Es geht dabei im Wesentlichen um die Gesamtlaufzeit, Höhe und Anzahl der Kreditrate, Nebenkosten, Einberechnung möglicher Förderungen und natürlich den Zinssatz (fix oder variabel). So sind Sie sicher, ein Gespräch auf Augenhöhe zu führen.

 

Bankgespräch Tipp #5: Rechtzeitige Beantragung der Finanzierung

Bevor Sie sich für ein Objekt entscheiden und den Vertrag unterschreiben, sollte das Finanzierungsgespräch bereits positiv verlaufen sein. Beginnen Sie daher nicht zu spät über notwendige Finanzierungen nachzudenken. Rechnen Sie genügend Zeit ein. Bedenken Sie, dass es bei der Entscheidung nicht nur um viel Geld geht, sondern dass diese Ihre Lebenssituation in nächster Zeit beeinflussen wird.

Ihr perfektes Zuhause beginnt bei Ihrer Oberbank.

Unsere Wohnbau-SpezialistInnen
informieren Sie gerne.

 

 

Oberbank Filialfinder

Filialfinder

Mit dem Oberbank Filialfinder finden Sie schnell & einfach die passende Filiale!

 

Kreditrechner

Auf manche Investitionen kann man nicht warten.

EUR
Fotoquelle: iStock

Den Wohntraum richtig kalkuliert

So gelingt die Finanzierung der eigenen vier Wände.

 

Fotoquelle: iStock

Bauen mit Hausverstand

Damit die Freude über das neue

Heim Jahrzehnte lang anhält.

 

Wohnbaufinanzierung

Wohnbau-Finanzierung

Vertrauen Sie bei Ihrer Finanzierung auf das fundierte Fachwissen der Oberbank.

 

Mit dem Oberbank Newsletter-Service immer top informiert!