Investmentfonds - Oberbank

Investmentfonds

In Sachen Geldanlage bieten Investmentfonds eine Vielzahl an Möglichkeiten. Egal ob regelmäßige Ansparungen oder einmalige Veranlagungen - für jeden Anlagetyp ist etwas dabei!

 

Das professionelle Management der 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.H agiert in Ihrem Sinne. Ob Marktbeobachtungen, Analysen, Gewichtungen und vieles mehr – übertragen Sie diese Aufgabe den erfahrenen MitarbeiterInnen der 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.H.

Wie funktioniert ein Investmentfonds?

Ein Fonds ist vergleichbar mit einem Topf, in welchen das Geld aller AnlegerInnen einbezahlt und in weiterer Folge in Wertpapiere angelegt wird. Je nach Höhe der Einlage erhält die Anlegerin/der Anleger Fondsanteile und ist somit am Fondsvermögen beteiligt.

Das gesammelte Geld im „Topf“ wird von einem professionellen Fondsmanagement unter Chance-, Risiko- und Sicherheitsaspekten in unterschiedlichste Anlageklassen, wie Aktien, Anleihen oder sonstige Veranlagungen investiert. Die laufenden Geschäfte, also Kauf und Verkauf der Investments führt das Fondsmanagement durch.

 

Mittels Fonds können AnlegerInnen auch in Märkte investieren, die aufgrund gewisser Barrieren (Mindestanlagesummen, gesetzliche Kriterien, Informationsbeschaffung, etc.) direkt nur schwer zugänglich sind. 

 

Durch diese breite Streuung der Fonds auf viele verschiedene Wertpapiere wird einerseits das Risiko verteilt und andererseits möglichst hoher Ertrag erwirtschaftet.

Fondspreise

Fonds der 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.H. und ihre Preise – für Sie auf einen Blick.

 

Zu den Preisen

 

 

Downloads

Folder Fonds

Oberbank Rendite-Duo

Eine Kombination aus verzinster Spareinlage und einem Fondsprodukt der 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.H. 

Aktionszeitraum: 02.01. - 28.04.2017
Achtung: limitiertes Volumen!

Mindestanlagesumme: € 30.000,-

Die wichtigsten Arten von Investmentfonds

Aktienfonds 

Aktienfonds legen überwiegend in Aktien an. Die ManagerInnen konzentrieren sich bei der Einzeltitelauswahl je nach Fondscharakteristik auf bestimmte Länder, Regionen oder Branchen bzw. Themen. Aktienfonds sind für langfristige Anlagen mit dem vorrangigem Ziel „Wertsteigerung“ interessant, da es sich bei einer Aktie um eine direkte Unternehmensbeteiligung mit hoher Ertragschance handelt, kann es gelegentlich zu größeren Kursschwankungen kommen.

Rentenfonds 

Rentenfonds veranlagen vornehmlich in Anleihen und Geldmarktpapiere. Auch hier sorgt das Fondsmanagement für eine wohldurchdachte Struktur in Bezug auf Laufzeit der Papiere, Bonität der EmittentInnen sowie die Gewichtung ausgewählter Währungen. Die wichtigste Ertragskomponente bei Rentenfonds sind Zinseinnahmen. Wechselkurse können je nach Fonds-Charakteristik ebenfalls einen wesentlichen Ertragsfaktor darstellen. Rentenfonds sind für AnlegerInnen mit mittelfristigem Anlagehorizont und mittleren Renditeerwartungen interessant. Sie haben grundsätzlich ein geringeres Kursschwankungsrisiko als Aktienfonds.

Mischfonds/Managementkonzepte 

Mischfonds kombinieren verschiedenen Anlageklassen (z.B.: Aktien, Anleihen, Rohstoffe, etc). Je nach Marktgegebenheiten und Fondscharakteristik kann der Schwerpunkt innerhalb der Anlageformen variieren. Das erlaubt den FondsmanagerInnen eine noch größere Flexibilität. Diese Fondskategorie eignet sich speziell für AnlegerInnen, die noch breiter streuen möchten als in reine Aktien- und Rentenfonds und eine möglichst flexible Anlageform suchen.

Chancen und Risiken von Investmentfonds

Vorteile von Investmentfonds

  • Professionelles Management
    Teams von SpezialistInnen analysieren Finanzmärkte, sorgen für eine bestmögliche Anlage-Mischung und passen diese auch wieder im Bedarfsfall an.
     
  • Ertragsoptimierung und Risikominimierung durch breite Streuung
    Ein Investmentfonds legt das Geld in eine Vielzahl von Aktien, Anleihen sowie sonstige Veranlagungen an. Ziel ist es, durch diese „erlesene Mischung“ von Branchen, Themen und Regionen, den Ertrag zu optimieren und gleichzeitig das Risiko zu minimieren.
     
  • Anlegerschutz
    Investmentfonds sind als sogenanntes Sondervermögen konkurssicher - im Fall einer Insolvenz geht das Fondsvermögen nicht in die Konkursmasse ein sondern bleibt eigenständig erhalten.
     
  • Flexibilität
    Investmentfondsanteile können jederzeit und in gewünschter Höhe zum aktuellen Wert (Preis) erworben und wieder veräußert werden. Die Anlegerin/Der Anleger bestimmt die Höhe seiner Investition – ob in kleinen Teilbeträgen (Fondssparen) oder als einmalige Anlage. 
     
  • Transparent
    Prospekte sowie Halbjahres- und Jahresberichte bieten InvestorInnen laufend detaillierte Informationen über das Anlagevermögen.

Darauf ist beim Kauf zu achten

  • Marktrisiko - Kurs- und Wertveränderungsrisiko
    Die Kursentwicklung hängt insbesondere von der Entwicklung der Kapitalmärkte ab, die ihrerseits von der allgemeinen Lage der Weltwirtschaft sowie den wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen in den jeweiligen Ländern beeinflusst wird. Eine breite Streuung im Fonds kann eine gegebenenfalls rückläufige Gesamtentwicklung zwar etwas abfedern, aber nicht verhindern.
     
  • Fähigkeit des Fondsmanagement
    Positive Ergebnisse des Fonds in der Vergangenheit sind nicht ohne weiteres in die Zukunft übertragbar. Der Anlageerfolg kann durch die Entscheidungen des Fondsmanagements wesentlich beeinflusst werden. Daher ist es umso wichtiger sich beim Kauf eines Investmentfonds für eine renommierte und erfahrene Fondsgesellschaft zu entscheiden.
     
  • Währungsrisiko
    Anleger sollten auch an ein mögliches Währungsrisiko denken. Bei Investmentfonds, die auch auf fremde Währungen lautende Wertpapiere investieren, muss berücksichtigt werden, dass sich auch die Währungsentwicklung negativ auf die Performance des Fonds auswirken kann. In vielen Fonds wird der Fremdwährungsanteil jedoch weitestgehend abgesichert.
     
  • Risiko nach Fondschwerpunkt
    Regionale Fonds und Länderfonds sind von der Entwicklungen eines bestimmten Markets abhängig. Bei Branchenfonds fehlt eine branchenübergreifende Risikostreuung von vornherein. Daher macht es Sinn in breit gestreute internationale Fonds zu investieren.

Oberbank Vermögens-
management

Überlassen Sie nichts dem Zufall. Sondern der Expertise Ihrer Oberbank.

 

Best of 3 Banken-Fonds

Das Dachfondskonzept "Best of 3 Banken-Fonds" - das Weltbild der 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.H in einem Investmentfonds!

 

Factsheet (PDF)

KID (PDF)

Mehr Infos

3 Banken Dividenden-Aktienstrategie

Mit diesem Investmentfonds investieren Sie in dividendenstarke Unternehmen mit der Möglichkeit, bei Bedarf Marktrisiken zu reduzieren.

 

Factsheet (PDF)

KID (PDF)

Mehr Infos

3 Banken Value-Aktienstrategie

Das innovative, transparente Fondskonzept kombiniert aktive Aktienauswahl mit der Möglichkeit bei Bedarf Marktrisiken zu reduzieren.

 

Factsheet (PDF)

KID (PDF)

Mehr Infos

Hierbei handelt es sich um eine Marketingmitteilung. Die Angaben in diesem Dokument dienen lediglich der unverbindlichen Information der Kunden und ersetzen keinesfalls die Beratung für den An- und Verkauf von Wertpapieren. Die Kurse gelten per Stichtag und sind freibleibend. Alleinverbindliche Rechtsgrundlage für den Kauf von Investmentfondsanteilen ist der jeweilige Prospekt. Bitte beachten Sie auch die „Wesentliche Anlegerinformation“ (KID). Der veröffentlichte Prospekt sowie das KID in der jeweils aktuellen Fassung stehen für den interessierten Anleger in deutscher Sprache unter www.3bg.at sowie bei der Oberbank AG, 4020 Linz, Untere Donaulände 28 während der üblichen Geschäftsstunden zur kostenlosen Ausgabe bereit.