Ich bin Oberbank

Unsere MitarbeiterInnen im Gespräch.

Ob QuereinsteigerIn, Berufserfahrene/r oder BerufsanfägerIn - lernen Sie die Gesichter und Geschichten hinter der Oberbank kennen.

Stefan Schallmeiner

Ich bin Stefan Schallmeiner, stv. Geschäftsbereichsleiter OÖ-Süd

Ich bin Oberbank seit 2001

 

Ich freue mich, Lösungen gemeinsam mit den MitarbeiterInnen zu finden.

 

Stefan Schallmeiner ist stv. Geschäftsbereichsleiter OÖ-Süd.

 

Die Oberbank als Arbeitgeber überzeugte Stefan Schallmeiner bereits bei einer Exkursion zu Schulzeiten. Der erste Schritt auf der Oberbank Erfolgsleiter erfolgte 2001 und mittlerweile ist er stv. Geschäftsbereichsleiter OÖ-Süd und freut sich, mit seinen MitarbeiterInnen gemeinsam ideale Lösungen für KundInnen zu finden.

Interview

Wie sind Sie bei der Oberbank gelandet?

Während meiner HAK-Schulzeit gab es eine Exkursion zur Oberbank-Zentrale nach Linz. Zudem war ich bereits als Jugendlicher Oberbank-Kunde und habe mich immer schon für Finanzen interessiert. Nach der Matura war es somit für mich sonnenklar: Ich habe mich nur bei der Oberbank beworben.

 

Wollten Sie schon immer den Beruf ausüben, den Sie jetzt machen?

Ja, wobei man sich den Job als junger Mitarbeiter noch nicht so zutraut. Man wächst mit den Aufgaben und den Verantwortungen. Die Oberbank hat mir sehr rasch Verantwortung übertragen und mich sehr gut bei der Karriere unterstützt.

 

Wie würden Sie Ihre Tätigkeit einem Kind beschreiben?

Ich versuche wie ein Kapitän MitarbeiterInnen Orientierung zu geben, um gewisse Ziele zu erreichen, damit diese unsere KundInnen begeistern. Oder: Ich bin wie ein Trainer einer Nationalmannschaft.

 

Womit verbringen Sie die meiste Zeit in Ihrem Job?

Mit der Steuerung des Privatkundengeschäftes und Private-Banking im gesamten Geschäftsbereich gibt es immer viel zu tun: Personalentscheidungen treffen und Finanzierungsbewilligungen durchführen zählen genauso dazu wie Mitarbeiterführung, Kunden- und Mitarbeiter-Akquisitionen, Workshops durchführen und tourliche Pipelinegespräche mit MitarbeiterInnen.

Zum Glück können wir mittlerweile auch sehr viele Termine per Webex durchführen: Unsere KundInnen und MitarbeiterInnnen schätzen diese moderne Kommunikationsmöglichkeit und auch mir nützt es, meinen Tagesplan effizient zu gestalten.

 

Was darf auf Ihrem Arbeitsplatz auf keinen Fall fehlen?

Auf meinem Arbeitsplatz fehlen darf auf gar keinen Fall mein Laptop, mein Telefon und ein Krug mit Wasser.

 

Was war Ihr bisheriges Highlight in Ihrem Job bei der Oberbank?

Mein bisheriges Highlight war es, als Geschäftsbereich alle internen Ziele zu erreichen und damit auch die Benchmark für das Gesamtinstitut zu sein.

 

Was macht Ihnen an Ihrer Arbeit am meisten Spaß?

Am meisten Spaß macht es mir, meine MitarbeiterInnen zu fördern und weiterzuentwickeln und die positiven Erfolge daraus mitzuerleben. Außerdem bereitet es mir Freude, gesetzte Ziele zu erreichen bzw. weit überzuerfüllen und damit Erfolge gemeinsam zu feiern.

 

Was motiviert Sie für einen Montagmorgen?

Genauso wie am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag: Ich freue mich, Lösungen gemeinsam mit den MitarbeiterInnen zu finden, um Entscheidungen treffen zu können. Ich weiß am Morgen, dass ich abends wieder einiges zum wirtschaftlichen Erfolg beigetragen haben werde. Ich freue mich am Montagmorgen die unmittelbaren Führungskräfte wieder zu treffen, um sich abzustimmen. Da ist auch immer ein wenig Spaß dabei, das lockert ein wenig auf und lässt die Woche meistens gut beginnen. Somit ist für mich ein Montagmorgen nichts Negatives.

 

Was macht für Sie die Oberbank als Arbeitgeber besonders?

Unabhängigkeit, wirtschaftlicher Erfolg, persönliche Karriere durch eigene Leistung möglich, Partizipationsmöglichkeit am Erfolg und viele Mitarbeiter-Benefits!

 

Warum ist Ihr Job für die Oberbank wichtig?

Ohne Kapitän steuert ein Schiff ziellos am Meer. Deshalb braucht es Steuerung, Weitsicht und Leitplanken für MitarbeiterInnen und nachhaltige Entscheidungen.

 

Wie sieht Ihr typischer Arbeitstag aus?

Morning Huddle, Bewilligungen, Entscheidung treffen, Telefonate mit KollegInnen und KundInnen, Webex, viele Mails, Kundentermine oder Workshops durchführen

 

Wie viele Leute arbeiten in Ihrem Team?

ca. 170

 

Führungskräfte-Entwicklung

Anders, weil: wir auf nachhaltiges Wachstum und Weiterentwicklung setzen.

 

Lernen & Ausbildung

Jobs bei Oberbank AG

Nachstehend finden Sie die derzeit bei uns offenen Jobangebote für die jeweiligen Bereiche und Standorte:

160 Jobangebote anzeigen

Mit dem Oberbank Newsletter-Service immer top informiert!