Management

Das Management der Oberbank hat insbesondere aufgrund der Sicht für das Wesentliche das Unternehmen zu zahlreichen Erfolgen geführt. Ob es die beispielslose Wachstumsgeschichte oder die Krisenresistenz der Bank ist - beides demonstriert in einzigartiger Weise die solide Führung des Instituts.

 

"Wer als Bank nicht in den Osten geht, lässt sich eine einmalige Chance auf Wachstum entgehen“ – so nahm zu Beginn der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts der Ost-Boom der Banken seinen Anfang. Das Management der Oberbank setzte unter hohem Rechtfertigungsdruck einen alternativen Kurs und ging 1990 gen Westen nach Bayern.

 

Vor allem im Nachgang zur Finanz- und Wirtschaftskrise ab 2008 rissen die Ost-Engagements massive Löcher in die Bankenbilanzen. Unter der Leitung von Generaldirektor Franz Gasselsberger schrieb die Oberbank währenddessen ihre Erfolgsgeschichte fort. Bankenrettung durch staatliche Unterstützung war dabei für die Oberbank nie ein Thema. Heute tragen nicht nur Bayern, sondern auch Thüringen und Hessen neben den profitablen Auslandsmärkten in Tschechien, Ungarn und der Slowakei zur Stärke der Oberbank bei. Engagement in Zentral-Osteuropa also ja, aber mit einer durchdachten Regionalstrategie und fähigen Köpfen an der Spitze.

„Kapital nimmt man dann auf, wenn man es am wenigsten braucht“ – nach diesem Grundsatz hat sich das Management der Oberbank für drei höchst erfolgreiche Kapitalerhöhungen in den wirtschaftlich starken Jahren 2015 und 2016 entschieden. Die Begründung dieser Schritte war einfach:

 

  • Uneingeschränkte Fortsetzung der Wachstums- und Expansionspläne
  • Angestrebte Kernkapitalquote von ca. 16 %
  • Übererfüllung der regulatorischen Kapitalvorschriften

 

Die Erwartungen haben sich zu 100 % erfüllt. Alleine im Zuge der dritten Kapitalerhöhung im vierten Quartal 2016 konnten mehr als 3 Mio. Stück junge Stammaktien platziert werden und 700 Neuaktionäre gewonnen werden. Der Streubesitz ist mit den Kapitalerhöhungen 2015 und 2016 von 26 % um 10 %-Punkte auf 36 % gestiegen, das macht die Oberbank mittlerweile zu einer echten Publikumsgesellschaft.


Seit 2011 wurde damit das Kernkapital auf über 2 Mrd. Euro (Stand: 31.12.2016) verdoppelt und die Kernkapitalquote auf einen Wert gehoben, der auch europaweit im Spitzenfeld liegt. Das spiegelt natürlich auch der Börsenwert der Oberbank wider. Mit einer Börsenkapitalisierung von über 2 Mrd. Euro ist die Oberbank unter den 20 wertvollsten Unternehmen im Wiener Börse Index. Der Börsenwert der Oberbank hat sich seit 2005 dabei mehr als verdreifacht. Auch hier bewies die Bankführung Weitsicht und ermöglichte einen nachhaltigen Expansionskurs

 

Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat konstituierte sich im Mai 2016 und besteht aus 12 gewählten KapitalvertreterInnen und sechs vom Betriebsrat entsandten ArbeitnehmerInnen.

 

  Aufsichtsrat

Datum der

Erstbestellung

Vorsitzende

Dr. Herta Stockbauer, Klagenfurt

2016

Stellvertreter

1. Stellvertreter: Dr. Ludwig Andorfer, Linz

2. Stellvertreter: Gerhard Burtscher, Innsbruck

2014

2016

Mitglieder

Dr. Wolfgang Eder, Linz 

Dr. Barbara Leitl-Staudinger, Linz
DI DDr. h.c. Peter Mitterbauer, Laakirchen 

Karl Samstag, Wien
Dr. Barbara Steger, Schwertberg 

Dr. Herbert Walterskirchen, Salzburg

Mag. Dr. Martin Zahlbruckner, Linz
Alfred Leu, Wien

Mag. Gregor Hofstätter-Pobst

2006

2014

1991

2002

2014

1997

2016

2016

2017

Arbeitnehmer-

vertreter

Wolfgang Pischinger, Vorsitzender 

des Zentralbetriebsrates, Linz 
Alexandra Grabner, Linz

Elfriede Höchtel, Wels

Markus Rohrbacher, Krems

Stefan Prohaska, Salzburg
Herbert Skoff, Wien

1993

 

2014

2007

2017

2013

2011

Staatskommissär

Hofrat DDr. Marian Wakounig, 

Wien, Staatskommissär
MR Mag. Jutta Raunig,
Wien, Staatskommissär-Stellvertreterin

2007

 

2017

 

Mitglieder des Oberbank Vorstandes

Dr. Franz Gasselsberger

Photo Haslinger

MBA  Generaldirektor der Oberbank

Lebenslauf

Mag. Dr. Josef Weißl, MBA

Photo Haslinger

Vorstandsdirektor der Oberbank

Lebenslauf

Mag. Florian Hagenauer, MBA

Photo Haslinger

Vorstandsdirektor der Oberbank

Organigramm der Oberbank

Hier gelangen Sie zu der Organisationsstruktur der Oberbank.