Wertpapier-Infos

Hier stehen Ihnen wichtige Informationen rund um die Ordererteilung zur Verfügung.

 

Börsenöffnungszeiten / Börseusancen

Als Richtlinie dient die elektronische Erreichbarkeit der Börse bzw. unseres jeweiligen Kontrahenten.

 

Börsenplatz /
Börsenkürzel
Öffnungszeiten (MEZ) Annahmeschluss Börseusancen

Wien / XVIE

09:00 - 17:30

17:30

Gültigkeit: max. 359 Tage

Frankfurt / XETR

09:00 - 17:30

17:30

Gültigkeit: max. 359 Tage

Frankfurt / XFRA
Düsseldorf / XDUS
München / XMUN
Hamburg / XHAM
Berlin-Bremen / XBER
Hannover / XHAN

08:00 - 20:00

20:00

Gültigkeit: max. 359 Tage

Stuttgart / XSTU

Euwax / XSTU

08:00 - 22:00

22:00

Gültigkeit: max. 359 Tage

NYSE / XNYS
AMEX / XASE

15:30 - 22:00

22:00

Gültigkeit: max. 364 Tage

NASDAQ / XNMS

15:30 - 22:00

22:00

Gültigkeit: max. 364 Tage

 

Börsenplatz/ Börsenkürzel Öffnungszeiten (MEZ) Annahmeschluss Börseusancen
Belgien / XBRU 09:00 - 17:30 17:30 Gültigkeit: max. 364 Tage
Dänemark / XCSE 09:00 - 17:00 17:00 nur tagesgültige Orders möglich, keine Stop-Loss-Orders
Finnland / XHEL 09:30 - 17:30 17:30 nur tagesgültige Orders möglich, nur Limit-Aufträge
Frankreich / XPAR 09:00 - 17:30 17:30 Gültigkeit: max. 364 Tage
Großbritannien / LON 10:00 - 17:30 17:30 Gültigkeit: max. 89 Tage
Italien / XMIL 09:30 - 17:30 17:30 Gültigkeit: max. 29 Tage; keine Stop-Loss-Orders
Luxemburg / XLUX 10:00 - 16:00 16:00  
Niederlande / XAMS 09:00 - 17:30 17:30 Gültigkeit: max. 364 Tage
Norwegen / XOSL 09:00 - 17:30 17:30 Gültigkeit: max. 29 Tage, nur Limitorders möglich, keine Stop-Loss-Orders
Portugal / XLIS 09:00 - 17:30 17:30 Gültigkeit: max. 364 Tage
Schweden / XSSE 09:30 - 17:25 17:25 nur tagesgültige Orders möglich; keine Stop-Loss-Orders
SIX Swiss / XSWX 09:00 - 17:30 17:30 Gültigkeit: max. 364 Tage, keine Stop-Loss-Orders
SIX Europe / XVTX 10:00 - 17:30 17:30 Gültigkeit: max. 364 Tage, keine Stop-Loss-Orders
Spanien / XMAD 09:00 - 17:30 17:30 Gültigkeit: max. 89 Tage, keine Stop-Loss-Orders

 

Limitaufträge

Limit
Mit der Angabe eines Limits wird festgelegt, zu welchem Kurs höchstens gekauft bzw. mindestens verkauft werden soll. Steigt der Kurs beim beabsichtigten Kauf über das Limit oder sinkt er bei einem geplanten Verkauf unter das Limit, so wird der Kauf- oder Verkaufsauftrag nicht ausgeführt. Hinweis: Limite dürfen nur mit maximal 2 Nachkommastellen eingegeben werden.
 

Stop Buy Order
Form eines Kaufauftrags. Bei dieser Orderform wird ein Auftrag billigst ausgeführt, sobald ein bestimmter Kurs (das Stop Buy Limit) erreicht oder überschritten wird. Die Order wird dann zum nächsten Börsenkurs ausgeführt, egal ob dieser über oder unter dem Stop-Buy-Limit liegt. Sie sind nützlich wenn man nur dann kaufen möchte, wenn der Kurs eine aufsteigende Tendenz hat und eine durch das Limit markierte Widerstandslinie durchbricht.
 

Stop Loss Order
Form eines Verkaufsauftrags. Bei dieser Orderform wird ein Auftrag bestens ausgeführt, sobald ein bestimmter Kurs (das Stop Loss Limit) erreicht oder unterschritten wird. Die Order wird dann zum nächsten Kurs ausgeführt, egal ob dieser Kurs über oder unter dem Stop Loss Limit liegt. Sie dienen zum Schutz vor größeren Verlusten und zur Gewinnabsicherung.

 

Handelbare Investmentfonds (Auswahl der größten Gesellschaften)

 

Inländische Kapitalanlagegesellschaften Ausländische Kapitalanlagegesellschaften
  • 3 Banken Generali 
  • Allgemeine Sparkasse
  • Allianz Invest
  • BAWAG P.S.K. Invest
  • ERSTE Sparinvest
  • Gutmann KAG
  • Julius Meinl KAG
  • Kepler Fonds KAG
  • Pioneer Austria
  • Raiffeisen KAG
  • Ringturm KAG
  • Schoellerbank Invest
  • Security KAG
  • Semper Constantia Invest
  • Spängler IQAM Invest
  • Union Investment
  • Allianz Global Investors
  • Aberdeen Global
  • Baring
  • Black Rock
  • DWS
  • Franklin Templeton
  • Fidelity
  • GAM
  • Goldman Sachs
  • HSBC
  • Invesco
  • JP Morgan
  • Julius Bär
  • Morgan Stanley
  • Pictet
  • Pioneer
  • Schroder
  • Threadneedle
  • UBS
  • Vontobel

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Kurzfristige Änderungen sind möglich.